×

Die Telefondrähte laufen wieder heiss

Das Contact-Tracing-Team in Graubünden hat aufgrund der steigenden Coronazahlen wieder alle Hände voll zu tun. Dabei wird es wie zu Beginn der Krise vom Zivilschutz unterstützt.

Die Contact Tracer des Kantons Graubünden haben wieder mehr Arbeit.
SYMBOLBILD/KEYSTONE-SDA.CH

In den vergangen Tagen haben verschiedene Corona-Fälle für Aufsehen gesorgt: 300 Personen, die den Churer Club «Viva» besuchten sowie alle Bewohner des Asylzentrums in Davos mussten in Quarantäne.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.