×

In Naturschutzgebieten liegt zu viel Ammoniak in der Luft

Der Jahresbericht 2019 des Verbunds Ostluft gibt auch Grund zum Aufatmen. Denn laut diesem wird die Luftqualität in der Ostschweiz immer besser. Nach wie vor dicke Luft herrscht aber in Naturschutzgebieten.

Die «Good News» werden in der Medienmitteilung zum Jahresbericht ganz am Schluss aufgeführt: Generell wird die Luft im Gebiet des Verbunds sauberer. Kontrolliert wird das mit zurzeit 18 kontinuierlich messenden Stationen. Laut ihren Werten hat die Schadstoffbelastung der Luft 2019 allgemein weiter abgenommen. An den meisten Standorten wurden sogar die tiefsten Jahresmittelwerte seit Messbeginn für Stickstoffdioxid, Feinstaub und Russ verzeichnet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.