×

Ab ins neue, grüne Leben

Für rund 660 junge Menschen beginnt heute Montag in Chur der Ernst ihres militärischen Lebens: Sie rücken in die Rekrutenschule ein. Unter den Rekruten und Kadern leisten fünf Damen freiwillig Militärdienst.

David
Eichler
Montag, 13. Januar 2020, 16:07 Uhr RS-Start

Ab heute werden in Chur rund 660 junge Menschen zu Infanteristen, Minenwerferkanonieren, Spähern und Sicherungssoldaten ausgebildet. Es beginnt die Winter-RS, die bis Mitte Mai dauern wird, wie das Kommando der hier beheimateten Infanterie Rekrutenschule 12 in einer Mitteilung schreibt.

Weibliche Rekruten und Unteroffiziere

Unter den Rekruten sind zwei Damen wie Schulsekretär Philipp Zinsli auf Anfrage von «suedostschweiz.ch» sagt: «Zudem stehen drei weibliche Angehörige der Armee (AdA) im Einsatz, die ihren Grad als Wachtmeister abverdienen. Die Zahl von rund 660 Rekruten entspräche dem Schnitt der vergangenen Jahre.

Die Vorbereitungen auf den RS-Start sind abgeschlossen, wie der Facebook-Auftritt der Rekrutenschule zeigt.

Herzlich Willkommen im 2020. Die Inf S 12 begrüsst Euch auch dieses Jahr recht herzlich. Seit letztem Montag laufen die...

Gepostet von Infanterie Rekrutenschule 12 am Freitag, 10. Januar 2020

Bereits im März werden die ersten jungen AdA ihren Angehörigen und Freunden zeigen können, was sie gelernt haben. Am 23. März ist Tag der Angehörigen der Kompanie 4. Die Kompanien 1-3 stellen ihr Können dann am 17. April unter Beweis.

Für die jungen Damen und Herren beginnt eine neue Zeit mit vielen Entbehrungen, Erfahrungen und insbesondere auch mit neuen Formulierungen und Abkürzungen. Wer sich im Miilitärwissen sattelfest fühlt, kann das im RS-Quiz unter Beweis stellen.

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden