×

Der Stau rettet das Grosse Moos

Das Moor im Schwändital hat nationale Bedeutung. Vor 140 Jahren wollte man daraus eine Alpweide machen. Seit 1993 verzichtet die Alpkorporation auf die Beweidung. Heute ist ihr Präsident bei der Renaturierung dabei.

Eine der letzten von 44 Spundwänden wird in einem gut meterbreiten Graben eingebaut. Sie staut einen alten Entwässerungsgraben im Grossen Moos im Schwändital. Josef Stucki ist sehr zufrieden, wie es auf der Baustelle läuft. Er ist Präsident der Alpkorporation Vorderschwändi und mit Freude im Einsatz. Er überwacht die Arbeit von zwei Bau-Equipen mit je einem Bagger, und bewirtet sie auch zum Znünikaffee.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.