×

«Die Diebe haben es auf uns abgesehen»

Bereits dreimal raubten Täter die Bijouterie in Samnaun aus. «Obermühsam», meint Besitzer Oliver Zegg im Exklusivinterview mit Radio Südostschweiz. Wie geht es nun weiter?

Südostschweiz
Samstag, 18. August 2018, 14:00 Uhr Inhaber Oliver Zegg exklusiv
Die Bijouterie in Samnaun wurde mit einem Geländewagen gerammt.
PRESSEBILD

Bereits im April und Mai passierte es – und nun wieder im August. Es sieht fast so aus, als haben Diebe es auf die Bijouterie in Samnaun abgesehen. Das meint auch Inhaber Oliver Zegg im Exklusivinterview mit RSO-Moderator Simon Lechmann. «Diese Einbrüche sind obermühsam und machen nachdenklich», so der Bijouterie-Besitzer. Um zukünftig solche Vorfälle zu verhindern, arbeitet er eng mit der Polizei zusammen.

38 Kilometer bis zum nächsten Posten

Ob es daran liegt, dass der nächste Polizeiposten rund 38 Kilometer, also 50 Autofahrminuten, entfernt ist? Zegg kennt ein wenig die Vorgehensweise der Polizei. Er ist mit ihr in Kontakt und erhält Unterstützung. Sein Wunsch ist und war aber durchaus, dass es in Samnaun eine 24-Stunden-Polizeipräsenz gibt, bestätigt er weiter. Dieser Wunsch blieb aber bisher unerfüllt.

Rammbock-Einbrüche

Um sich Zutritt in den Laden zu verschaffen, rammten die Täter mit einem Geländewagen die Front der Bijouterie. Sogenannte Boller hindern Fahrzeuglenker daran, mit voller Wucht in ein Ladenlokal hineinzufahren. Diese bauliche Möglichkeit stand in der Vergangenheit bereits zur Debatte. Jedoch seien solche Bauarbeiten nur in der Nebensaison möglich. Zudem müssten diese Hindernisse ins Gesamtbild passen. Die ganze Realisation benötige also Zeit, erklärt Zegg weiter.

Täter gefunden, Beute verschollen

Die Polizei nahm mittlerweile drei verdächtige Männer fest. Von der Beute fehlt aber jede Spur, bestätigte die Kantonspolizei Graubünden am Freitag. Zum Diebesgut meint Zegg, dass der Wert wahrscheinlich nicht so hoch sei, wie er zuerst annahm. Genaue Angaben macht er aber noch keine.

Und die Versicherung?

Zum dritten Mal wurde die Bijouterie nun überfallen. Macht hier die Versicherung überhaupt noch mit? «Wir entwickeln unser Konzept laufend weiter und setzen alles daran, dass sich solche Vorfälle nicht wiederholen. Ich hoffe, unsere Versicherung nimmt unsere Bemühungen wahr und es gibt diesbezüglich keine Probleme.» (stn)

Das RSO-Interview mit Bijouterie-Inhaber Oliver Zegg.

Kommentar schreiben

Kommentar senden