×

Künstliche Lawinen donnern per Knopfdruck zu Tal

Lawinen werden heute auch ferngesteuert über Internet oder Funk ausgelöst.

Für Gian Cla Feuerstein vom kantonalen Amt für Wald und Naturgefahren liegen die Vorteile von Spreng- masten auf der Hand. «Die Lawinen können zeit- und wetter- unabhängig ausgelöst werden», zählt er als ersten Pluspunkt auf. «Die Explosion erfolgt zudem zwei bis drei Meter über der Schneedecke. Dadurch ist der Wirkungsgrad hoch.» Und schliesslich werde im gefährdeten Gebiet kein Personal benötigt, um dieses zu sichern. «Die Sprengungen können dadurch schneller, gezielter und effizienter durchgeführt werden.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.