×

Kulinarisches Funkeln im Engadin

Das 25. St. Moritz Gourmet Festival verspricht, ein lukullisches Feuerwerk zu werden. Spitzenköche aus der ganzen Welt werden an der Jubiläumsausgabe zu Gast sein.

Astrid
Hüni
Dienstag, 31. Oktober 2017, 09:30 Uhr 25. St. Moritz Gourmet Festival
Das 25. St. Moritz Gourmet Festival verspricht, ein lukullisches Feuerwerk zu werden.

Im Engadin feiert das St. Moritz Gourmet Festival im kommenden Januar ein Vierteljahrhundert seines Bestehens. Seit 25 Jahren lockt die Mutter aller Genussevents Jahr für Jahr die Feinschmecker in Scharen ins Bündner Hochtal. Und weil man die Feste in St. Moritz gerne ausführlich feiert, haben die Verantwortlichen beschlossen, die Festivaldauer zu verlängern: von fünf auf neun Tage. Gemäss Martin Scherer, dem Präsidenten des Vereins St. Moritz Gourmet Festival, entspricht das einem Bedürfnis der Gäste. «Das soll den Gourmetfans etwas die Qual der Wahl erleichtern», sagt er.

Neues und Bewährtes

Nebenbei gibt die Verlängerung neuen Events Raum: wie der «Ecco Tavolata» von Local-Chef Rolf Fliegauf im Hotel «Giardino Mountain» oder dem Gourmet-Workshop «Alles Trüffel oder was?» von Spitzenköchin Tanja Grandits im Grandhotel «Kronenhof» in Pontresina. Es wird aber auch gefeiert. Beim Engadiner Kultgastronom, Festivalmitbegründer und Präsidenten der Event-Organisation St. Moritz Gourmet Festival, Reto Mathis, wird im «CheCha Restaurant & Club» das russische Neujahr mit einem Russian New Year’s Brunch willkommen geheissen.

Neben den neuen Events haben auch die seit vielen Jahren beliebten Highlights einen festen Platz: Der sündig-süsse Chocolate Cult im «Badrutt’s Palace Hotel», die Cheese Celebration mit dem Elsässer Käsepapst Bernard Antony und die Kitchen Party ebenfalls im «Badrutt’s Palace Hotel» – mit allen Gastköchen – runden das Programm ab. Selbstverständlich gehören das grosse Opening am ersten und das Gourmetfinale am letzten Abend auch ins Programm des Jubiläumsfestivals.

Bunter Strauss an Köchen

Die Festivalorganisatoren luden gestern zur Vorstellung der Gastköche nach Zürich. Der Vizepräsident des Vereins St. Moritz Gourmet Festival, Hotelier Heinz E. Hunkeler («Kulm Hotel»), betonte die Vielfältigkeit der aktuellen Gastköche. Insgesamt werden neun Spitzenköche mit dabei sein. Vom 12. bis 16. Januar können sich die Festivalgäste an den Kochkünsten von Ana Roš aus Slowenien («weltbeste Köchin»), Ian Kittichai aus Thailand, Nick Bril aus Belgien («Europas coolster 2-Stern-Koch») und Jörg Sackmann aus dem Schwarzwald mit seinem Sohn Nico vom Restaurant «Schlossberg» in Baiersbronn erfreuen.

Vom 16. bis 20. Januar stehen Tanja Grandits («die beste Spitzenköchin der Schweiz»), Dominique Crenn aus San Francisco, Jacob Jan Boerma aus den Niederlanden, Eelke Plasmeijer und Ray Adriansyah aus Ubud auf Bali und Jolien Royer aus Singapur am Herd. Der Vorverkauf startet am kommenden Freitag, dem 3. November.

220 Spitzenköche

Seit 1994 haben 220 Spitzenköche aus 35 Nationen am St. Moritz Gourmet Festival gekocht. Darunter Legenden wie der Österreicher Wolfgang Puck (Koch der Oscar-Shows) oder der Italiener Massimo Bottura (sein Restaurant gehört zu den besten der Welt).

Kommentar schreiben

Kommentar senden