×

Der Masochist

Uhr
PIXABAY
Single
Böckin

Bau ein Haus, pflanz einen Baum, mach ein Kind – dass dieser Lebensentwurf nicht zwangsläufig auf jeden Menschen zugeschnitten ist, beweisen die anonymen Liebesbriefe ans wunderschöne, elende Single-Leben. Ein Hoch auf Selbstgespräche, Dosen-Ravioli und Liebeleien.

Masochist = jemand, der zu selbstquälerischem Verhalten neigt. Quelle: Google Wörterbuch. Ja, an dieser Stelle durften wir von einer meiner bloggenden Single-Kolleginnen lesen, dass es auch mit Ende zwanzig noch den einen oder anderen guten Single-Mann gibt. Es gibt aber auch jene Männer, welche teils verstörend auf einem wirken können. 

Kürzlich durfte ich ein solches Exemplar kennenlernen. In angeheitertem Zustand betrat ich zu doch einer etwas fortgeschrittener Stunde eine Bar in der Bündner Hauptstadt. Meine Kollegin, welche ich eigentlich zu einem letzten Drink einladen wollte, befand sich gerade mitten in einem Flirt mit einem «Arbeitskollegen».

Ich war bereits auf dem Weg an die Türe, da strahlte er mich plötzlich an. Er sah zwar nicht umwerfend aus, aber sein Lächeln hatte definitiv etwas. Wir unterhielten uns - um was es ging, habe ich jedoch bereits wieder vergessen. Vielmehr blieben mir die darauffolgenden Ereignisse im Gedächtnis.

Beschwingt vom Wein verabschiedete ich mich auf eine Art, welche auch mir neu war. Nach gerade einmal zehn Minuten Gespräch küsste ich den fremden Mann und war bereits halb zur Türe raus, als er nach meiner Hand griff. Erstaunt fragte er mich wohin ich nun gehe. Ich kurz und knapp: «Nach Hause.» Er leicht schockiert, fragte aber dennoch nach meiner Handynummer. Damit wollte ich dann doch nicht so einfach rausrücken - immerhin kannte ich ihn erst zehn Minuten. Sein süsser Hundeblick erweichte mich dann aber doch etwas und ich liess ihn wenigstens seine Nummer in mein Handy speichern.

Am nächsten Morgen erbarmte ich mich dann doch und schrieb ihm. Prompt folgte eine Antwort. Wir unterhielten uns locker via Whatsapp und er schien ganz nett. Wenige Wochen später lief ich an einer Party in seine Arme. Er nahm einen Anlauf und schlug eine Wochenendaktivität vor. Ich - bereits wieder etwas angeheitert - liess mich darauf ein.

Am nächsten Morgen - etwas verkatert - machten wir uns auf den Weg auf die Skipiste. Dies bereute ich bereits nach den ersten fünf Minuten. Zunächst wurde ich wegen meiner Helmfarbe kurzerhand beleidigt. Ich mag nun mal leuchtende Farben! Danach war er etwas sauer, weil er auf den Ski nicht ganz so schnell unterwegs war und ein kleines Rennen verloren hatte.

Irgendwie ging mir sein Geschwätz dann auch ziemlich schnell auf die Nerven. Er war unter Alkoholeinfluss wohl einfach interessanter. Nun ja, dies hatte ich mir wohl selbst eingebrockt. Beim Mittagessen versuchte ich ihm dann deutlich zu machen, dass ich wohl nicht seine Traumfrau sein konnte und begann von meinem Ex-Freund zu schwärmen. Ja liebe Männer, wenn wir damit anfangen, dann ist dies gar kein gutes Zeichen. Mein Ex-Freund ist tatsächlich ein netter Kerl, aber ich schwärme bei Dates normalerweise nicht von ihm.

Nach dieser Episode hatte ich gehofft, dass sein Interesse schwinden würde und spätestens nach meinem frühen Abgang (für gewöhnlich gehe ich um 13.30 Uhr noch nicht nach Hause) hatte ich gehofft, dass meine Zeichen deutlich waren und wir uns das letzte Mal gesehen hatten. Ich verabschiedete mich - nicht gerade herzlich - und dabei fragte er doch tatsächlich, ob ich mich melden würde. Ich - bereits etwas gereizt - erklärte ihm, dass er sich sonst melden könne. Ja liebe Männer, auch dies ist ein deutliches Zeichen, dass wir uns nicht für Euch interessieren.

Dennoch hatte ich nach dieser kühlen Verabschiedung gedacht, dass ich ihn nicht mehr sehen oder hören würde. Aber falsch gedacht! Er schrieb mir zwei Tage später erneut von der Piste und liess mich nett grüssen. Himmel, waren meine Zeichen so unklar? Oder stand der Typ einfach auf gereizte etwas abwehrende Frauen? Bei meinen Freundinnen ist der Typ auf jeden Fall als Masochist bekannt. Oder weshalb würde man nach einem solchen Tag nochmals schreiben?

Kommentar schreiben

Kommentar senden