×

Der Mensch wollte schon immer mobil sein

Uhr
Südostschweiz

Im Video-Blog spielen sich Aschi Wyrsch und André Renggli jede Woche aktuelle Gesellschaftsthemen zu. In der Folgewoche gibts eine Reaktion auf das Gesagte.

Was sind Eure Meinungen zu den Themen? Schreibt uns eine E-Mail an reporter@suedostschweiz.ch. Die besten Fragen geben wir unseren Vlogern weiter. Und vielleicht sind sie schon bald Thema bei André und Aschi.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Liebes Publikum,
ich habe zu diesem Vlog schon mehrfach gewinkt mit dem Zaunpfahl. Aber offenbar muss ich nachdoppeln: Warum und weswegen haben hier zwei Millionäre das Privileg (und nicht Greta oder Nobodies wie ich), ihre «Politik» hier exklusiv zu promoten via Videos im Monopol-Medien-Somedia? Weil Andre Renggli verheiratet ist mit Susanne Lebrument?
Warum muss ich mir stets diesen gequirlten Qua...rk bieten lassen, warum rebellieren nicht endlich und überfällig die Klimabewegten? Weil sie schon wieder vollauf absorbiert, beschäftigt sind, Steine zu bemalen? Huch, wie effizient und zielführend.
Aus meiner Sicht leistet sich die Somedia einen Skandal nach dem anderen.
1) Ein Leserbrief kritisierte die jahrelange Gratis-PR für hochmotorisierte und laute Autos im redaktionellen Zeitungsteil (im Kanton der Oldtimer-Rallyes und Motorräder-Pässe). Anschliessend machte ich der Somedia öffentlich den Vorschlag, dass sie wegen Abgasen/Lärm/Klima bitte in Zukunft die Probefahrten statt mit Autos mit Velos machen könnte und ihre bekannten Jubelberichte dann eben für Velos schreiben würde (die Autos stellte die Autoindustrie zur Verfügung, die Velos beispielsweise ich).
Siehe meinen Kommentar:
https://www.suedostschweiz.ch/wirtschaft/2020-05-26/baustart-fuer-das-i…
Ich sehe keine Antwort.
2) Und jetzt schon wieder Werbung fürs Falsche, wie ich finde (dass Renggli beteuert, man müsse halt Fliegerei erschaffen «ohne Negativeffekte für die Umwelt», mein Vorschlag Herr Renggli: Sobald Sie das erreichten, können Sie fliegen, aber bis dahin sei es kontraindiziert gemäss Berset und Bundesamt für Umwelt, bei diesen Abgasen helfen nicht mal Masken).
Seit Jahren fordern die Gretas, Flüge sollen wirksam besteuert werden, womit sie aber leider nicht nur voll abstürzen, sondern Kiesunternehmer Andre Renggli plädiert hier sogar zusätzlich für den Gegenteil-Boost: die Massenbilligfliegerei soll mit unser aller Steuergeldern (Solidarhaftung bzw. -Spendierhosen?) noch massiv mehr gefüttert werden. Halten Sie sich fest, die Begründungen dafür dürften sogar noch einige Zacken abstruser sein, kaum zu glauben: Renggli behauptet, die Fliegerei sei eine Bedürfnisbefriedigung (statt Bedürfnisweckung) und titelt: «Der Mensch wollte schon immer mobil sein».
Ja klar, bereits die Neandertaler hockten stundenlang in ihren Feinstaub-Autos und liessen die Flugzeugsitze bersten mit ihren XXXL-Luxuskörpern; statt Input Output: Schall und Rauch aus Milliarden Verbrennungsmotoren. Merke: Wenn Fortbewegung, dann mit Muskelkraft: DAS ist Natur (Gesundheit).
BEWEGUNG:
https://www.youtube.com/watch?v=N49oofJLKB0&#t=11m57s
https://www.youtube.com/watch?v=8wl8ZxAaB2E
https://www.youtube.com/watch?v=6NPe4QReznM
Liebe Menschen, statt euch vom Geld knechtend jagen zu lassen und so Mutter Erde opfernd zu upsidedownen (Märchen vom Fischer und seiner Frau): bitte ändert die Ursache Geldsystem! Irgendwann muss doch eh Schluss sein mit Verbauen, Verbrauchen, Verhunzen, Zinseszinsen, spätestens wenn der letzte Quadratmeter und der letzte Fisch etc. dran glauben mussten. Ewiges, unendliches Wachstum ist Wahn, ruiniert uns:
https://www.youtube.com/watch?v=hxff06m4dzI
Siehe meinen Kommentar:
https://www.suedostschweiz.ch/leserbriefe/2020-05-28/zweitwohnungsbesit…

André Renggli sagt, er glaubt nicht, dass eine Kerosin-Steuer die Fliegereimenge senken kann, weil «die Fluggesellschaften bzw. die eine oder andere wird immer einen Weg finden, billige Flüge anzubieten».

Aber, wenn das stimmt, 1) wären dann die Staatsmilliarden zur Förderung des Fliegereiabusus nicht erst recht kontraindiziert (da die das immer alleine schaffen, 2001, 2020, immer) und 2) müssten dann nicht weitere Mittel und Wege gesucht werden (vom Staat!), das Klima STATT die Fliegerei als «systemrelevant» anzuerkennen, was André Renggli leider auf den Kopf stellt, aus meiner Sicht?

https://act.campax.org/petitions/keep-it-grounded-keine-schweizer-steuergelder-fur-die-klimaschadliche-flugbranche

https://www.srf.ch/news/schweiz/corona-milliarden-fuer-klima-eth-forscher-man-darf-der-swiss-keinen-blankoscheck-ausstellen

Herr Reuss, sie lästern über die SOMEDIA bei jeder gelegenheit. Ich frage sie,warum schreiben sie dann hier ihre meist sinnleeren Leserbriefe. Ich kann ihnen nur sagen,dass sie bei anderen Medien schon lange gesperrt worden wären bei so persönlichen angriffen.Über Humor,Ironie und Satire werden sie nie verfügen. P.S.. Es geht sie auch nichts an, ob Frau Lebrument mit Herrn Renggli verheiratet ist. Also verschonen sie uns mit ihren Unqualifizierten kommentaren.

Alle Kommentare anzeigen