×

Ist die AHV 21 frauenfeindlich? Nein.

Anna Giacometti zur AHV-Vorlage vom 25. September.

Anna
Giacometti
24.08.22 - 04:30 Uhr

Die Alterspyramide ist gekippt: Die Lebenserwartung steigt, wir leben länger und gesünder. Immer mehr Pensionierte stehen immer weniger Arbeits- tätigen gegenüber. Die geburtenstarken Jahrgänge kommen ins Rentenalter. Die Finanzierung der Sozialwerke steht auf wackeligen Beinen und dagegen müssen wir etwas unternehmen. Die AHV 21 schafft dringend nötige Abhilfe und fordert dazu die Unterstützung aller Generationen ein. Frauen und Männer aller Generationen sollten sie daher annehmen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!