×

Ein tierischer Besuch nach dem anderen

Wir tickern für euch die Ereignisse aus dem Aroser Bärenland. Manchmal sind sie zum Weinen, aber in vielen Fällen zum Schmunzeln.

Südostschweiz
18.01.23 - 15:51 Uhr
Aus dem Leben

Ticker

Fr. 27.01.2023 - 10:05

Ein tierischer Besuch nach dem anderen

Wie ihr sicherlich wisst, sind schon einige Kleintiere wie Hasen, Murmeltiere oder auch Füchse durch die Aussenanlage des Arosa Bärenlands gestreift und sorgen auch im Sommer immer wieder für überraschende Erlebnisse. Dies ist möglich, weil die Tiere durch die im Aussenzaun eingebauten Kleintierdurchlässe jederzeit Zutritt ins Gehege haben, wie das Bärenland in einem Post schreibt. Im Winter haben die Füchse und Hasen das Arosa Bärenland sozusagen für sich allein. Murmeltiere schlafen beispielsweise tief unter dem Boden, während die Bären in ihren Höhlen ruhen – was für ein Naturspektakel.

Fr. 20.01.2023 - 11:20

Winterruhe ist angesagt – nun bei allen Bären

Alle Bären haben nun ihre Winterruhe begonnen, wie das Bärenland auf Instagram schreibt. Auch die bisher noch aktivste Bärin Jamila hat zu ihrer ersten Winterruhe in ihrem Leben gefunden. Bär Sam verbringt ebenfalls seine erste Winterruhe. Seine einzige Tätigkeit besteht darin, zwischendurch sein Nestmaterial frisch herzurichten. Amelia und Meimo kuscheln weiterhin zusammen und scheinen sehr entspannt zu sein. So entspannt, dass sie nicht einmal den Besuch einer Maus bemerkten. Kleintiergäste scheinen willkommen zu sein. (red)

Mi. 18.01.2023 - 15:50

Wo sich Fuchs und Bär gute Nacht sagen

Am Dienstag, kurz nach Mitternacht, besuchte ein Fuchs die Bären Jamila, welche in ihrer Höhle schlief. Wie auf der Aufnahme ersichtlich ist, schnupperte der Fuchs in Kopfnähe von Jamila, welche vom Besuch im Tiefschlaf wohl nichts merkte. Danach zog der Fuchs gelassen weiter. Bären machen nur eine Winterruhe und sind zwischendurch wach und aufmerksam. Dennoch scheinen sie in der Nacht so tief zu schlafen, dass sie nicht einmal einen Fuchs in Kopfnähe wahrnehmen, wie das Bärenland Arosa schreibt. Der vorliegende Besuch sei kein Einzelfall. So erhalten die Bären in der Nacht immer wieder mal Fuchsbesuch ohne wach zu werden. Füchse gelangen über die eingebauten Kleintierdurchlässe im Aussenzaun in das Gehege.

Fr. 13.01.2023 - 21:36

Die Bären während der Winterruhe

Die Winterruhe der Bären – ein Meisterwerk der Natur. 
Bären fressen im Herbst 30'000 kcal oder mehr am Tag (das entspricht 30'000 Blaubeeren) und suchen bis zu 15 Stunden am Tag nach Nahrung.


Während der Winterruhe bewegen sie sich kaum und nehmen bis zu 40 % des Gewichtes wieder ab.
Negative Konsequenzen für ihre Gesundheit hat das nicht: Wenn sie im Frühjahr erwachen, haben sie weder Muskel- noch Hirn- oder Knochenmasse verloren und haben auch nicht mit Diabetes zu kämpfen.

Fr. 06.01.2023 - 11:38

Zweisame Winterruhe, Premiere und schwierige Vergangenheit

Amelia und Meimo haben sich entschieden, die Winterruhe gemeinsam in einer Höhle zu verbringen, wie das Bärenland auf Instagram schreibt. In den vergangenen warmen Tagen erkundeten die Bären jeweils für wenige Minuten die Innenanlage, um gleich wieder ihre ausgepolsterte Höhle zu beziehen. Das kurzzeitige Verlassen der Höhle kann bei milden Temperaturen auch bei wilden Bären beobachtet werden.

Sam hat in der Zwischenzeit die Winterruhe angetreten. Es ist die erste Winterruhe in seinem Leben. Jamila hingegen ist, wie es weiter heisst, noch nicht ganz zur Ruhe gekommen. Jeden Morgen verlasse sie pünktlich um 7.30 Uhr ihre Höhle und laufe während ein bis drei Stunden verhaltensgestört in der Innenanlage umher. Sie hat ihre schwere Vergangenheit offenbar noch nicht ganz hinter sich gelassen.

Do. 22.12.2022 - 13:27

Die vier Bären schlafen noch nicht

Kurz vor der Winterruhe verbringen die Bären ihre Zeit mit Fressen, Spielen oder dem Nestbau. Da sich laut Arosa Bärenland alle vier Bären für Höhlen in der Innenanlage entschieden haben, kann der Verlauf der Winterruhe auf den Webcams beobachtet werden. Die Südostschweiz-Redaktion wünscht den Bären eine gute und erholsame Winterruhe.

Fr. 25.11.2022 - 12:56

Wo sind die Bären geblieben?

Bären machen während den kalten Monaten eine Winterruhe. Der Aufwand, im tiefen Schnee Nahrung zu suchen, wäre unverhältnismässig hoch, sodass sich die Bären für das Energiesparen entscheiden. Ob die Bären im Arosabärenland ihre Ruhe bereits begonnen haben, darum geht es im aktuellen Post des Arosa Bärenlands auf Instagram.

Kommentieren
Kommentar senden

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden

Mehr zu Aus dem Leben MEHR