×

Im Auftrag des guten Geschmacks

Spitzenkoch Andreas Caminada hat gestern in Domleschg zum Gipfel der Alpenkulinarik gerufen. Elf Top-Köche aus der Schweiz, Österreich und Italien sind der Einladung gefolgt.

Südostschweiz
Mittwoch, 22. März 2017, 06:30 Uhr Spitzenkoch Andreas Caminada
Auf dem Gelände des Hotel Restaurants «Schloss Schauenstein» von Spitzenkoch Andreas Caminada pflanzen Top-Köche aus der Schweiz, aus Österreich und Italien Obstbäume. Bild Yanik Bürkli

Gestern fanden sich in Domschleg zahlreiche hochdekorierte Köche und innovative Bauern zum Gipfel der Alppenkulinarik ein. Hauptthema des Koch-Gipfels war die Wiederbelebung alter Traditionen und die Rückbesinnung auf das kulinarische Erbe der Alpen.

Somit ging es im weiteren Sinne auch um die Stärkung der Identität des alpenländischen Tourismus. Gastgeber Andreas Caminada sieht genau das als eine seiner wichtigen Botschaften als Spitzenkoch: «Man muss als Leader fungieren und Dinge anreissen, die wichtig sind – sei das für die Kochkunst, für die Kulinarik oder für den Tourismus.»

Produzenten und Köche

Dass die Alpenküche auf hohem Niveau funktioniert und überhaupt auf die Teller der Gäste kommt, dafür braucht es unbedingt verantwortungsbewusste Produzenten. Deshalb war am gestrigen Spitzentreffen neben den Köchen auch eine grosse Zahl von regionalen Produzenten eingeladen.

Produzenten und Köche stellen höchsten Anspruch an die Qualität ihrer Produkte. Dabei steht die Natur im Mittelpunkt. Das unterstrichen die anwesenden Star-Köche mit einer gemeinsamen Baumpflanzaktion, die im folgenden Video zu sehen ist. «Die gepflanzten Obstbäumchen erinnern daran, dass Kulinarik keine Grenzen kennt und, dass aus etwas Kleinem Grosses werden kann», sagte Caminada. (so)

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden