×

Schön  – aber auch ganz schön kalt

Der Winter erhält Einzug im Glarnerland. Das kann beim Fotografieren unangenehm werden. Deshalb hat sich der Fotograf etwas einfallen lassen, wie er an der Wärme trotzdem zu Schneebildern kommt.

Sasi
Subramaniam
22.01.23 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Am letzten Donnerstag hatte ich vor, rauszugehen, um Schneebilder zu machen. Das hatte ich am Mittwochabend zumindest so geplant.

«Papa, es schneit und überall ist es weiss», sagte dann meine Tochter Sanjali am Donnerstagvormittag zu mir. «Ich freue mich sehr.»

Auch ich freue mich jeweils sehr, wenn es schneit, damit ich die Welt anders sehen und das abbilden kann. Doch ich wollte nicht aus der Wohnung gehen, weil es draussen sehr kalt war. Aber ich habe durch die Fenster geschaut, um zu sehen, ob die Schulkinder auf dem Sportplatz mit dem frischen Schnee spielen. Oder putzt mein Nachbar Max auf einem Dach den Schnee weg? Was machen die Vögel im Schnee? Wie sehen die Glarner Berger aus?

Mein neues Ziel lautete nun, die Umgebung durch die Fenster meiner Wohnung zu beobachten. Denn ich konnte nicht anders, als diese schöne, weisse, faszinierende Welt mit der Kamera einzufangen. Das ist das Ergebnis.

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR