×

RSO klingt ab jetzt etwas anders

RSO klingt ab jetzt etwas anders

Radio Südostschweiz erhält ab heute Montag ein neues Sounddesign. Und so klingt das.

Gianna
Jäger
10.01.22 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben
Veränderung: Das neue Sounddesign von Radio Südostschweiz wird moderner und freundlicher tönen. 
Bild Olivia Aebli-Item

Es sei Zeit geworden für eine Auffrischung, meint Jürgen Törkott, Leiter von Radio Südostschweiz (RSO). So, wie man sich hin und wieder einen anderen Haarschnitt verpasse oder sich stets am Modetrend orientiere, so brauche auch ein Radiosender nach einer gewissen Zeit eine neue «Verpackung».

Das ist ab heute Montag der Fall. Passend zum Jahreswechsel können Zuhörerinnen und Zuhörer erstmals das neue Sounddesign von RSO, unter anderem Jingles und Signete, erleben. Der Zeitpunkt für eine Veränderung ist laut Törkott genau der richtige, schliesslich ist das alte Sounddesign bereits knapp fünf Jahre alt. Wie bereits beim alten Sounddesign, bringt auch dieses Mal der Bündner Musikproduzent Lou Zarra den frischen Wind in die Signete von RSO.

Moderner und freundlicher – so wird Radio Südostschweiz künftig tönen. Törkott ist absolut begeistert vom neuen Sounddesign und er ist sich sicher, dass es auch bei den Zuhörerinnen und Zuhörern gut ankommen wird. 

Hier könnt ihr schonmal in einem Zusammenschnitt in das neue Sounddesign reinhören:

Achtung: Das Audio darf weder abgespeichert noch vervielfältigt werden.

Und hier seid ihr gleich live bei RSO dabei:

 

Kommentieren

Kommentar senden

Ich höre nur noch selten RSO. Aber dieses Signet ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Persönlich hat es für mich zu viele "krasse" Übergänge, und Mixes die für mein Ohr subobtimal klingen.

Mehr Kommentare anzeigen
Mehr zu Aus dem Leben MEHR