×

Queer – der Weg zur eigenen Identität

Wie lebt es sich als queerer Mensch in Graubünden? Eine Veranstaltung in Chur ging den Herausforderungen der LGBTIQ-Gemeinschaft auf den Grund. 

Gion-Mattias
Durband
02.12.22 - 11:00 Uhr
Aus dem Leben

Sobald die vertrauten Trampelpfade verlassen werden, wird es unübersichtlicher. Für die, die sich Wege abseits des Vorgespurten suchen. Und auch für die Gesellschaft als Ganzes, die das Sichtfeld etwas ausweiten muss, will man sich nicht aus den Augen verlieren. Das gilt generell – und erst recht, wenn es um die vielschichtige Frage sexueller Identitäten geht. «Ja, das Leben wird komplizierter», sagte Patrizia Sutter am Mittwochabend in der Stadtbibliothek Chur, wo sich ein gut 80-köpfiges Publikum zur Veranstaltung «LGBTIQuo vadis, Graubünden?» eingefunden hatte.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!