×

Gut gesucht – (zu) viel gefunden

Kinder des Kindergartens und der Primarschule Serneus machten sich kürzlich auf, ihr Dorf und die Umgebung zu säubern.

Klosterser
Zeitung
26.09.22 - 06:02 Uhr
Aus dem Leben

Ausgerüstet mit Leuchtwesten, Handschuhen und Abfallsäcken, aufgeteilt in altersdurchmischten Gruppen und begleitet durch je eine Lehrperson schwärmten an diesem regnerischen Freitagmorgen sechs Gruppen aus, Serneus sauberer zu machen. Fragen wie «Finden wir überhaupt Abfall, Serneus ist doch sehr sauber?» oder «Können wir unsere Abfallsäcke füllen?» wurden schnell beantwortet. Am Strassenrand, in Hecken oder dem Waldrand entlang wurde bald fleissig zusammengesucht, was nicht dorthin gehörte. Als dann vor dem Schulhaus alles sortiert und fachgerecht entsorgt war, war schnell klar, dass die Erwartungen weit übertroffen waren: Die Kinder erzählten und zeigten begeistert, was sie alles gefunden hatten, die Menge des gefundenen Abfalls war beeindruckend:

«Wir haben vieles gefunden: vom Babypullover bis zum Grill. Als Gruppe haben wir gut zusammengehalten und uns nicht gestritten.»

«In meiner Gruppe sind wir meistens den Bächen entlang gegangen und haben dort gesucht. Wir waren alle erstaunt, wie viel Abfall wir da fanden. Und auch neben den Abfallcontainern gab es unglaublich viel Abfall.»

«Anfangs haben wir nur kleinere Sachen gefunden. Schlussendlich mussten wir jedoch unsere Säcke stopfen.»

«Unsere Gruppe hat eine vergrabene Flasche gefunden. Ich hoffte, dass eine Schatzkarte darin ist.»

Als Abschluss genossen alle einen wohlverdienten Znüni.

Ein herzliches Dankeschön an Claudia Tüfer für die Organisation und Daniel Hächler (Leiter des Werkhofs der Gemeinde Klosters) für die Unterstützung.

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR