×

Glarner Kulinarik-Trails locken auch bei schlechtem Wetter

Zwei Kulinarik-Trails gibt es sei letztem Jahr im Glarnerland. Nun kommen in dieser Wandersaison drei neue dazu. Einer davon ist auch für schlechtes Wetter geeignet.

Südostschweiz
16.06.22 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben
Neues Angebot: Genuss und Kultur werden auf dem Kulinarik-Trail durch das Dorf Elm miteinander verbunden.
Neues Angebot: Genuss und Kultur werden auf dem Kulinarik-Trail durch das Dorf Elm miteinander verbunden.
Bild Visit Glarnerland / Maya Rhyner

Gleich mit drei neuen kulinarischen Touren wird diesen Sommer in der Region Elm in die Wandersaison gestartet. Wie Visit Glarnerland in einer Mitteilung schreibt, sollen die Kulinarik-Trails «zur Kärpfwurst», «Mettmen mundet» und «Dorfkultur» mit Gut- und Schlechtwettervarianten hungrige Wanderinnen und Wanderer in die Glarner Bergwelt locken.

«Zur Kärpfwurst»
Wer von Anfang an zu Fuss unterwegs ist, für den steht bei dieser Tour die erste kulinarische Pause im «Berghotel Mettmen» an, wo es einen Nussgipfel und einen Kaffee gibt. Für jene, die mit der Luftseilbahn Kies-Mettmen unterwegs sind, beginnt hier die Wanderung zur «Leglerhütte», wo zur Mittagszeit ein vegetarisches Tagesmenü oder ganz dem Tournamen getreu zwei Kärpfwürste mit Supper gegessen werden können. Im «Naturfründehuus Mettmen» warten zum Abschluss eine kleine Kuchenplatte und ein «Verdauerli».

«Mettmen mundet»
Diese Tour kann laut Visit Glarnerland dank der kurzen Distanzen bei jedem Wetter gemacht werden. Je schlechter das Wetter, desto mystischer sei Mettmen und desto mehr mundet die Verpflegung, die aus Frühlingsrolle, Berg-Burger und Kuchenplättli bestehe.

Den ersten Halt gibt es im Restaurant «Fryberg», anschliessend geht es mit der Luftseilbahn Kies-Mettmen hoch ins «Berghotel» und für das Dessert ins «Naturfründehuus».

Ausflug: Hier ist zwar schön, aber der neue Kulinarik-Trail «Mettmen-mundet» lockt auch bei schlechtem Wetter ins «Berghotel Mettmen».
Ausflug: Hier ist zwar schön, aber der neue Kulinarik-Trail «Mettmen-mundet» lockt auch bei schlechtem Wetter ins «Berghotel Mettmen».
Bild Visit Glarnerland / Maya Rhyner

«Dorfkultur»
Wer sich auf den Kulinarik-Trail «Dorfkultur» begibt, geniesst Laut Visit Glarnerland zum Drei-Gang-Menü eine Dorfführung durch Elm. Gestartet wird mit einem Blattsalat, Zigercroûtons und Speck im Gasthaus «Sonne». Weiter geht es keine fünf Minuten dorfaufwärts im Hotel «Elmer» mit einem Glarner Netzbraten. Danach wird man für die Dorfführung abgeholt und landet schliesslich zum Dessert im Gasthaus «Segnes», wo Rotweinzwetschgen, Zwetschgensorbet und Rahm warten. (red)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR