×

Die Wölfe sollen jährlich aktiv reguliert werden

Die Gebirgskantone verlangen ein einheitliches Wolfsmanagement für die ganze Schweiz. Dabei soll es keine wolfsfreien Zonen geben und auch Abschüsse in Schutzgebieten sollen möglich sein.

Ursina
Straub
20.09.22 - 17:34 Uhr
Aus dem Leben

Wie viele Wölfe in der Schweiz leben, soll systematisch erfasst werden. Gestützt auf diese Zahl soll der Bund für jeden Kanton einen Abschussplan für Wölfe erlassen –je nachdem, welche Bestandesent­wicklung zu erwarten ist. Das schlägt die Regierungskonferenz der Gebirgskantone vor. Dieser gehören die Regierungen der Kantone Uri, Obwalden, Nidwalden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Tessin, Wallis und Graubünden an.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!