×

Die Schweizer Krimiserie «Wilder» gibt es nun im richtigen Dialekt

Die Schweizer Krimiserie «Wilder» gibt es nun im richtigen Dialekt

«Wilder» spielt im Jura und im Berner Oberland – die Drehorte befinden sich jedoch mehrheitlich im Glarnerland und auf dem Urnerboden. Für das Finale gibt es einige Änderungen im sprachlichen Bereich.

Südostschweiz
19.01.22 - 16:05 Uhr
Aus dem Leben
Wilder: Sarah Spale (Rosa Wilder) ist zurück in der alten Heimat und spricht in einer Szene auch den «richtigen» Dialekt.
Wilder: Sarah Spale (Rosa Wilder) ist zurück in der alten Heimat und spricht in einer Szene auch den «richtigen» Dialekt.
Bild SRF/Pascal Mora

Im Jahr 2017 war die Krimiserie «Wilder» zum ersten Mal im Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) zu sehen. Aktuell läuft die vierte Staffel. Bei der Produktion der Serie wurde die Sprache vernachlässigt, weshalb mitten auf dem Urnerboden und im Glarnerland breitestes Berndeutsch gesprochen wird, wie «Visit Glarnerland» in einer Mitteilung schreibt. Nun gibt es zwei Szenen aus der Serie in Glarner- und Urnerdeutsch.

Ürnern in Oberwies

In der vierten Staffel der Krimiserie kehrt die Ermittlerin Rosa Wilder in ihre Heimat zurück. Aus diesem Grund befinden sich die Drehorte wie schon in der ersten Staffel im Glarnerland. «Oberwies», der Mittelpunkt der Geschichte, spielt nur wenige Meter über der Grenze auf dem Urnerboden. Korrekterweise sollte demnach die Hauptdarstellerin Rosa Wilder «ürnern» und ihr Kollege Kägi, der aus der Stadt kommt, «glarnern».

Mit Hilfe von SRF, Panimage und «schnuri.ch»

Um diese Justierung vorzunehmen, wendete sich die Tourismusorganisation «Visit Glarnerland» an SRF mit der Idee, Rosa und Kägi mit ihrem wahren Dialekt auszustatten. Die verantwortliche Produktionsfirma Panimage willigte ein und lieferte das Videomaterial.

Markus Stadelmann, bekannt als Moderator von Radio Zürichsee und als «schnuri.ch», sprach zusammen mit Anja Gisler, aufgewachsen auf dem Urnerboden, die Texte neu ein. Zurück in Zürich wurde das frische Audiomaterial in die Szenen hineingeschnitten.

Diese Woche wurde die «eingeglarnerte» Szene aus der ersten Staffel veröffentlicht. Kägi, Rosa Wilder und die Bundesanwältin besprechen in der Szene das weitere Vorgehen nach einem Mordfall.

Hier könnt ihr die Szene ansehen:

Video von Visit Glarnerland zur Verfügung gestellt.

Nächste Woche folgt die Publikation der Szene vor Kägis Camper, in der er mit Rosa auf einen gemütlichen Abend anstösst. (so) 

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR