×

Der «Weihnachts-Countdown» erklärt

Es ist wieder soweit: Das erste Türchen des Adventskalenders darf geöffnet werden. Doch warum gibt es den Adventskalender überhaupt? Und wie alt ist die Tradition? Eine Erklärung.

Südostschweiz
01.12.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben
Jeden Tag ein Türchen oder Geschenk: Adventskalender sind beliebt.
Jeden Tag ein Türchen oder Geschenk: Adventskalender sind beliebt.
Bild unsplash

Egal ob Kinder oder Erwachsene, alle lieben ihn: den Adventskalender. Die 24 Türchen sind bei manchen ein fester Bestandteil der Weihnachtszeit. Der Brauch ist primär dazu da, die Zeit bis Heiligabend zu verkürzen. Hinter dem vielseitigen Überraschungskalender steckt aber mehr, als man vielleicht zuerst denkt.

Geschichte: kürzer als gedacht

Der Adventskalender ist tatsächlich ein eher junger Weihnachtsbrauch. Erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts gibt es den klassischen Adventskalender. Erzählungen zu folge hängten Familien damals nach und nach 24 Bilder an die Wand. Erstmals trat der klassische Adventskalender in Deutschland auf. Genau zuordnen lässt sich der Kalenderbrauch jedoch nicht. Kommerziell verkauft werden Adventskalender erst seit gut 120 Jahren.

24 Türchen: aber noch nicht seit immer

Früher begann die Zählung der Adventszeit nicht immer mit dem ersten Dezember. Die streng religiösen Adventskalender zählten die Tage bis zur Geburt Jesus Christus nach dem sogenannten Kirchenjahr. Die Zahl der Tage variierte, da immer am ersten Adventssonntag mit der Zählung begonnen wurde. So hatte der Kalender manchmal 28 oder nur 21 Türchen.

Beliebtheit: steigend

Ein Blick in die Google Trends verrät: Adventskalender sind im Aufwärtstrend. Die Suchen haben sich seit dem Jahr 2004 stetig gesteigert. Und auch aktuellere Suchanfragen der letzten paar Jahre zeigen, dass fleissig nach Adventskalender-Inspiration gesucht wird. Auch dieses Jahr wird wohl nicht anders ausfallen.

Die Suchanfragen mit dem Begriff «Adventskalender» auf Google werden jedes Jahr mehr. Bild: Screenshot Google Trends
Die Suchanfragen mit dem Begriff «Adventskalender» auf Google werden jedes Jahr mehr. Bild: Screenshot Google Trends

Überall mit dabei: IKEA

Einer der beliebtesten Adventskalender kommt wohl aus dem schwedischen Möbelhaus IKEA. Im Jahr 2019 wurden in Deutschland 1,27 Millionen Exemplare verkauft. Der Kalender enthält Schokolade und Gutscheinkarten im Wert von fünf bis 1000 Euro. (nua)

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR