×

Der Glarner Foto-Hotspot

Es sind nicht mehr nur der Berglistüber oder der Klöntalersee, auf die für Klicks und Likes mit der Kamera Jagd gemacht wird. Die Instagrammer haben den Muttenchopf ins Visier genommen.

Martin
Meier
23.06.22 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Anita Gubler, bis vor Kurzem Hüttenwartin der Muttseehütte, erinnert sich, wie alles angefangen hat: 2018 – mit einem Bild eines Naturfotografen. «Von da an klingelte das Telefon ununterbrochen, zu jeder Tages- und Nachtzeit.» Die Anrufe seien aus der ganzen Welt gekommen, erzählt Gubler. «Aus Europa, Australien, Asien und den USA.» Die Linthaler Hüttenwartin musste immer wieder dieselben zwei Fragen beantworten: «Wo ist das?» Und: «Wie komme ich dorthin?» Wie komme ich an den Ort, zu dem der Fotograf auf Facebook Folgendes geschrieben hat: «Frei sein. Staunend still und dankbar sein.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!