×

Die Älplerpräsidentin

Christa Buchli spricht beim Zvieri über diesen Alpsommer und die Wehmut im Herbst.

Ursina
Straub
19.09.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Kaum treffen die Journalistin und die Fotografin auf der Alp Piggamad zuhinterst im Safiental ein, heisst es: Einen Stock fassen und auf die Weide hasten! Dort manövriert Älplerpräsidentin Christa Buchli mit drei Hilfen und zwei Hunden ein Grüppchen Jungrinder zurück in den Zaun – damit sich diese nicht unter die Milchkuhherde mischen. Die Rinder waren kurz zuvor ausgebrochen. «Das passt!», sagt Hirtin Buchli, als wir zurück zur Hütte laufen. «Was für ein verrückter Sommer!»

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!