×

Wie man das Berufkraut loswird

Gebietsfremde Arten wie das Einjährige Berufkraut verdrängen die Nahrungspflanzen der Insekten. Korrektes Entsorgen ist wichtig.

Südostschweiz
28.08.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

von Monika Orler*

Während der Sommerferien hatten viele Pflanzenarten ihre Hauptblütezeit. Auch invasive Neophyten sind nun gut sichtbar in den Gärten. Mit ihren häufig hübschen Blüten sind sie nett anzusehen. Dennoch ist es wichtig, sich dieser Problempflanzen korrekt zu entledigen. Warum, zeigt das Beispiel des Einjährigen Berufkrauts.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!