×

Zurück ins Leben: Wie man einem Mörder vergibt

Zurück ins Leben: Wie man einem Mörder vergibt

Vor 44 Jahren wird eine Achtjährige in Schänis grausam getötet. Für ihren Bruder beginnt eine schmerzhafte Spurensuche. Wie verzeiht man dem Mörder seiner Schwester? Heute Teil III: die Vergebung.

Ramona
Nock
vor 1 Monat in
Aus dem Leben

Ramona Nock (Text)
und Elisabeth Moch (Illustration)

 

Die Reise endet dort, wo sie vor vielen Jahren begonnen hat: Ein Waldstück in Maseltrangen, drei Menschen bilden einen Kreis und legen Briefe in ihre Mitte, sie halten sich an den Händen. Etwas Brennsprit, dann geht das Papier in Flammen auf. Es sind Botschaften an ihre Schwester und Tochter Elisabeth, jeder aus der Familie hat ein paar persönliche Worte an sie gerichtet. Ruhig ist es, friedlich. Sogar die Mutter ist nun bereit, dem Mann zu vergeben, der ihr im Sommer 1977 gewaltsam die Tochter geraubt hat.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen