×

Gelder aus Kultur- und Sozialfonds bewilligt

Mit rund 70’000 Franken unterstützt der Kanton Glarus verschiedene kulturelle Projekte. Über 125’000 Franken hat die Regierung aus dem Sozialfonds bewilligt.

Südostschweiz
16.06.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben
Die Digitalisierung der Klöntal Triennale wird mit 13’000 Franken unterstütz. Das letzte Mal fand die Triennale 2014 statt. (Bild)
Die Digitalisierung der Klöntal Triennale wird mit 13’000 Franken unterstütz. Das letzte Mal fand die Triennale 2014 statt. (Bild)
Archivbild

Der Glarner Regierungsrat unterstützt durch den Kulturfonds sechs kulturelle Projekte und Institutionen. Laut einer Mitteilung der Regierung werden zudem mit dem Sozialfonds Projekte der Alpinen Rettung Schweiz, des Schweizerischen Roten Kreuzes und der Evangelisch-Reformierten Landeskirche unterstützt.

Mit dem Kulturfonds bewilligt die Regierung 11’400 Franken für die letztjährige Teil- und Neuinstrumentierung des Glarner Blasmusikverbandes, dies entspricht laut Regierung 20 Prozent der Gesamtkosten.

Für die digitale Erweiterung der Kunstausstellung Klöntal Triennale zahlt der Kanton dem Verein Klöntal Triennale 13’000 Franken. Ausserdem zahlt der Kanton Zürich 60’000 Franken an den Verein mit Sitz in Zürich.

Das Buch «Glarner Sagen» von Kaspar Freulers wird neu aufgelegt, angepasst und um Näfelser Sagen erweitert. Ausserdem wird das neue Sagenbuch verbunden mit einem öffentlichen Fotowettbewerb und einer Ausstellung. Der Kanton unterstütz das Projekt mit 20’000 Franken.

Das Kerenzerbergrennen wird mit einem einmaligen Beitrag von 9590 Franken unterstützt. Dies obwohl der Anlass weder eine kulturelle noch eine sportliche Veranstaltung im engeren Sinne ist. Das Rennen für historische Rennfahrzeuge musste wegen der Coronavirus-Pandemie zweimal verschoben werden und verursachte dem OK ungedeckte finanzielle Kosten. Die Unterstützung erfolgt, zumal dafür keine Corona-Ausfallentschädigungen geleistet werden können.

Des Weiteren unterstütz der Regierungsrat den Jubiläumsanlass des Huntervereins mit 12’000 Franken. Dieser plant eine ganztägige Veranstaltung mit historischen Flugzeugen. Der Anlass kann laut Regierung zwar nur im weitesten Sinne als kulturelle Veranstaltung verstanden werden.

Durch den Kulturfonds wird ausserdem die Produktion eines Albums von Markus Stadelmann aus Reichsburg finanziell unterstützt. Der Kanton beteiligt sich mit 6000 Franken. 

Die Alpine Rettung Schweiz wird im Zuge des seit 2006 bestehenden Leistungsvertrags mit dem Kanton Glarus durch 41’320 Franken unterstützt. Dieser Leistungsvertrag besteht auf unbestimmte Dauer zur Sicherstellung der Bergrettung im Kanton Glarus.

Der Kanton beteiligt sich am Entlastungsdienst des Schweizerischen Roten Kreuz mit einem Beitrag von 20’000 Franken. Durch diesen Dienst können Pflegende von Angehörigen entlastet werden. Ausserdem bietet das Rote Kreuz auch im Zuge der stundenweisen Entlastung Kinderbetreuung an.

Die Angebote der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Glarus ALO-Jobs und ALO-Treff, Helppoint und die Schuldenberatung Glarnerland werden insgesamt mit 65’000 Franken aus dem Sozialfonds unterstützt. Diese bilden laut Regierung einen wichtigen Bestandteil des Sozialwesens Kantons Glarus. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR