×

Mit dem Lago di Saoseo auf dem Podest

Mit dem Lago di Saoseo auf dem Podest

Der Bündner Dominik Kobler ist mit seinem Bild vom Lago di Saoseo beim Fotowettbewerb «Mini Heimat» zum Sieger gekürt worden. Unter rund 2200 Einsendungen überzeugte sein Foto die Jury am meisten.

Südostschweiz
vor 4 Monaten in
Aus dem Leben

Goldene Lärchen, ein Berg, weiches Licht, eine perfekte Spiegelung der Szenerie im Lago di Saoseo, dem wohl bekanntesten Bergsee im Puschlav: Mit diesen Zutaten ist Dominik Kobler ein wunderbares Foto gelungen. Sogar das schönste unter rund 2200 Einsendungen, wie die Jury des Fotowettbewerbs «Mini Heimat» befand. Der Wettbewerb fand im Rahmen des Cewe Photo Awards als Sonderwettbewerb statt. Gemäss einer Mitteilung wurden letztlich sechs Fotos ausgezeichnet.

Der gebürtige Bündner arbeitet im Unterland, ist jedoch fast jedes Wochenende in den Bergen unterwegs. Seine Kamera ist immer mit dabei. Beim Fotografieren könne er richtig abschalten und neue Energie tanken, lässt sich Kobler im Siegerinterview zitieren. Aber dennoch: Einfach nur gemütlich sind seine Ausflüge mit der Kamera in die alte Heimat nicht: Oft müsse er etliche Male an deselben Ort gehen, bis er den perfekten Moment eingefangen habe, so Kobler. Zudem helfe es, den Zeitpunkt des Sonnenaufgangs oder -untergangs zu kennen. Dann sei das Licht am schönsten – und es sei ungünstig, wenn man diesen Moment knapp verpasse oder viel zu früh dort sei. Was er auch schon am eigenen Leib erfahren musste.

Den Hoffnung nicht verlieren – es zahlt sich aus

Das Siegerbild von Kobler entstand im vergangenen Oktober. «Als wir beim See ankamen, war es so kalt, dass der See teilweise schon gefroren war. Ich wollte gerne die Spiegelung vom See fotografieren und war deshalb zuerst enttäuscht», so Kobler. Doch gemeinsam mit seinem Kollegen habe er sich umgesehen und schliesslich eine kleine, aufgetaute Fläche gefunden, die sich als Fotosujet eignete.

Wer weitere Landschaftsaufnahmen von Dominik Kobler sehen möchte, besucht am besten sein Instagram-Profil. (sz)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen