×

PR-Gag: Arosa karrt seine Bänkli in die Stadt Zürich

PR-Gag: Arosa karrt seine Bänkli in die Stadt Zürich

Die Zürcher haben 20 neue Sitzmöglichkeiten erhalten, verteilt in der ganzen Stadt. Grosszügiger Spender: Arosa Tourismus. Hinter der Aktion steckt der Wunsch nach einer guten Sommersaison.

Südostschweiz
vor 4 Monaten in
Aus dem Leben
20 dieser Aroser Bänkli wurden an gut frequentierten Orten in Zürich aufgestellt.
PRESSEBILD

Der Bundesrat ist sich sicher: Draussen ist die Gefahr, an Corona zu erkranken, geringer als in Innenräumen. Nur richtig also, zieht es die Menschen wieder an die frische Luft. Damit die Zürcher sich dort nicht die Beine in den Bauch stehen müssen, hat Arosa für Abhilfe gesorgt. Als PR-Aktion hat Arosa Tourismus 20 Sitzbänke aus Arosa nach Zürich transportiert – und in der Stadt an gut frequentierten Orten aufgestellt. Dies teilt die Tourismusorganisation in einer Medienmitteilung mit.

Verantwortlich für den Coup: der neue Tourismusdirektor Roland Schuler. Er erklärt die Aktion in der Medienmitteilung folgendermassen: «Neben einer Prise Spass und Kreativität in dieser schwierigen Zeit geht es vor allem darum, gemütliche Sitzplätze für die Zürcherinnen und Zürcher zu schaffen.» Wie es weiter heisst, sollen die Bänke auch als Gedankenstütze dienen, um möglichst viele Gäste aus dem Flachland an Sommerferien in Arosa zu erinnern. Dazu passend die Inschrift auf den Bänken: «Arosa – Natürlich anders». (mas)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen