×

Mystischer und sagenumwobener Glärnisch

Mystischer und sagenumwobener Glärnisch

«Glarner Nachrichten»-Fotograf Sasi Subramaniam zeigt in seiner Fotokolumne «Begegnungen» positive Aspekte der Coronakrise. Im Homeoffice fotografierte er das Glärnischmassiv.

Sasi
Subramaniam
vor 4 Tagen in
Aus dem Leben

Die Auswirkungen der anhaltenden Coronapandemie sind für die Gesellschaft nicht unerheblich. Abstand halten, Masken tragen und Kontakte vermeiden sind zu einem Teil unseres Lebens geworden. Diese Einschränkungen führen zu Problemen, die vielfältig sind. Sie müssen jedoch nicht einzeln, sondern als Ganzes angesprochen werden, weil dieses kollektive Problem das individuelle Leben von uns allen gestört hat.

Obwohl die massiven Einschränkungen im Alltag bei vielen Menschen schlecht ankommen, gibt es auch positive Aspekte, die wir der Coronakrise abgewinnen können. Ich als Fotograf habe beispielsweise durch die Pandemie gelernt, die Sachen, die wir jeden Tag sehen, in einer neuen Dimension zu betrachten. Diese Bilder, die ich heute mit Ihnen teile, sind das beste Beispiel dafür. In den vergangenen Monaten habe ich für einmal das Glärnischmassiv aus meinem Arbeitszimmer von zu Hause aus fotografiert – und sehe das als einen Vorteil des Homeoffice.

Kommentieren

Kommentar senden