×

Leider überladen

Leider überladen

Insgesamt neun Forderungen umfasst diese zweite Jagdinitiative. Einige klingen vernünftig, andere Forderungen lassen einen ratlos zurück. Ein Kommentar.

Ursina
Straub
vor 1 Woche in
Aus dem Leben
Kommentar

Die Sonderjagdinitiative kam aus Jägerkreisen. Sie spaltete die Jägerschaft und die Bevölkerung. Anders ist es jetzt bei der Initiative «Für eine naturverträgliche und ethische Jagd», über die am 13. Juni abgestimmt wird. Sie wurde vom Verein Wildtierschutz Schweiz lanciert, der damit «die Jagd revolutionieren» will. Die Jägerschaft und der Grosse Rat sind sich hier einig: Beide sind gegen die Initiative.