×

Bäume sollen ersetzt werden

Bäume sollen ersetzt werden

Die Glarner Verbände des WWF, Pro Natura und Bird Life starten eine Kampagne mit dem Ziel, Hochstammobstbäume zu ersetzen.

Südostschweiz
vor 1 Woche in
Aus dem Leben
Grosse Last: Viele Bäume litten unter den riesigen Schneemengen: Dennoch sollen sie auf Wunsch der Umweltverbände möglichst erhalten bleiben.
Pressebild

Der harte Winter und die enormen Schneemassen haben vielen Bäumen stark zugesetzt. Aus diesem Grund starten die Glarner Vertreter von WWF, Pro Natura und Bird Life die Aktion «Ja zu unseren Hochstämmern». Wie es in einer Mitteilung heisst, erhalten Teilnehmende für jeden neu gepflanzten Baum einen weiteren dazu. Dasselbe gilt für jeden, welcher trotz Beschädigung stehen gelassen wird.

Ziel der Aktion ist es, den Lebensraum von zahlreichen Kleintieren zu erhalten. In den Hohlräumen dieser Bäume leben zahlreiche Käferarten, Bienen, Kleinvögel und Siebenschläfer. Werden beschädigte Bäume und Äste einfach weggeräumt, geht deren Lebensraum verloren. Dies liesse sich vermeiden, wenn umgestürzte Bäume in der Nähe liegen gelassen oder abgebrochene Äste auf einem Stapel geworfen werden. Ausserdem sollten auch alte Bäume stehen gelassen oder zumindest umgehend durch neue ersetzt werden. Jedoch können auch junge Bäume die alten erst einige Jahrzehnte später ersetzen.

Die Aktion «Ja zu unseren Hochstämmern» dauert bis zum 30. November. Das Anmeldeformular für diese Aktion kann bei Pro Natura Glarus unter der E-Mail pronatura-gl@pronatura.ch oder telefonisch unter der Nummer 055 640 99 80 beantragt werden. (sot)

Kommentieren

Kommentar senden