×

Coronasituation stresst Schulleitungen

Maskenverweigerer, Ängste von Eltern und die Ersatzsuche für Lehrpersonen, die in Quarantäne sind, fordern die Bündner Schulleitungen. Weiter hoch ist auch der Stress auf den Intensivstationen der Bündner Spitäler – eine Entspannung ist vorerst nicht in Sicht.

Nicht immer einfach: Die Maskenpflicht an den Schulen der Sekundarstufe I wird – wie hier beim Werkunterricht auf der Oberstufe der Schule Felsberg – in den allermeisten Fällen eingehalten.
PHILIPP BAER

Seit dem 9. November gilt an den Bündner Schulen der Sekundarstufe I eine Maskenpflicht auf dem ganzen Schulareal. Ein Grossteil der Schülerinnen und Schüler und auch die meisten Lehrpersonen halten sich gemäss Philipp Hugentobler, Schulinspektor im Schulbezirk Thusis, an die Regeln. Einige Schulen würden gar weitergehen als vorgeschrieben. So haben einige inzwischen auch eine Maskentragepflicht für Primarlehrpersonen eingeführt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.