×

Ein Notdach schützt jetzt die Casa Carigiet

Ein Notdach schützt jetzt die Casa Carigiet

Ein Feuer hat das Geburtshaus von Alois Carigiet in Trun im Februar 2019 teilweise zerstört. Seither steht das historische Haus ohne Dach da. Jetzt hat es wieder eins bekommen – provisorisch.

Südostschweiz
vor 1 Jahr in
Aus dem Leben
Die Arbeiten für Notdach der Casa Carigiet laufen. Hier ein Bild vom Dienstag.
PRESSEBILD

Am 19. Februar 2019 brannte die Casa Carigiet lichterloh. Ein Feuer, ausgebrochen am späteren Nachmittag, hatte das fünfstöckige Geburtshaus der berühmten Brüder Zarli und Alois Carigiet in Trun unbewohnbar gemacht. Der Schock im Dorf war gross.

Seither prägt eine Brandruine das Dorfbild und lange war nicht klar, wie es mit dem Gebäude weitergehen würde. Der Verein Trun Cultura will das historische Haus aber retten und hat es im September den Eigentümern abgekauft. Mit dem Ziel, es einer öffentlich-kulturellen Nutzung zuzuführen. Dafür müssen die Brandschäden am Haus aber repariert und die noch bestehende Bausubstanz geschützt werden.

Ein erster Schritt dazu wurde nun gemacht. Zurzeit wird ein provisorisches Dach gebaut, das die Casa Carigiet vor Regen und vor allem Schnee schützen soll. «Ein wichtiger Meilenstein für die Rettung der Casa Carigiet», wie Trun Cultura in einer Mitteilung schreibt.

Das Notdach soll die Bausubstanz schützen.
PRESSEBILD

Das Notdach sei so dimensioniert, dass der Wiederaufbau komplett unter Dach erfolgen könne. Mehr als eineinhalb Jahre nach dem Brand könne das Räumen und Austrocknen der Brandruine nun beginnen. In einem nächsten Schritt werden die Brandschäden geräumt und bis im Frühjahr die rettbare Bausubstanz gesichert.

Kulturelle Werte erhalten

Bis Ende 2023 soll die Casa Carigiet zu einem innovativen Kulturzentrum werden, welches dem Maler Alois Carigiet und dem Schauspieler Zarli Carigiet gewidmet ist, wie es in einer Mitteilung heisst. Ausgehend von ihrem Schaffen werde der Bogen zu den Künsten der Gegenwart geschlagen. Um diese Vision zu ermöglichen, sammelt der Verein Trun Cultura Spenden und will so den Wiederaufbau finanzieren. (rac)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen