×

Der Kanton ersetzt die verwitterten Pfähle im Gäsi

Sie sollen Nichtschwimmer vor dem tiefen Wasser warnen. Nach 20 Jahren sind die Holzpfähle am Gäsistrand teilweise abgebrochen und werden ausgewechselt.

Die Erneuerung der Pfahlreihen im Gäsi soll Anfang des nächsten Jahres geschehen.
DANIEL FISCHLI

Die beiden Badestrände beim Zeltplatz im Gäsi haben ihre Tücken. Der seichte Sandstrand täuscht darüber hinweg, dass er nach ein paar Metern im See plötzlich und für die Badenden unsichtbar steil abfällt. Weil Nichtschwimmer und Kinder dadurch gefährdet sind, hat der Kanton Glarus schon vor Jahrzehnten an dieser Kante zwei Reihen mit je sieben Holzpfählen in den Seegrund rammen lassen, die Pfähle durch Ketten verbunden und mit Warnschildern versehen. Je nach Wasserstand stehen diese Pfähle fast am Ufer oder schon weit draussen im See.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.