×

Der Geerdete

Der Geerdete

Die Coronakrise hat auch Gimma hart getroffen. «Zmorga» über Existenzängste, neuen Job und Hausarbeit.

Denise
Erni
vor 4 Monate in
Aus dem Leben

Gut gelaunt sitzt Gian-Marco Schmid, besser bekannt als Gimma, draussen im Café Maron in Chur und trinkt seinen Kaffee, als wir ihn um 9 Uhr zum «Zmorga» treffen. «Ich habe schon bald wieder Feierabend», sagt er grinsend und blickt auf die Uhr. Morgens um 6 Uhr sei er bereits vor dem Computer gesessen und habe gearbeitet; Texte geschrieben und Songs komponiert. In der Sprache liegt die Stärke des 40-Jährigen, damit drückt sich der ehemalige Rapper und heutige Texter, wie er sich selber nennt, aus.