×

Glarner Zivilschützer sollen doch länger Dienst leisten

Eigentlich wird die Dienstpflicht für Zivilschützer auf zwölf Jahre verkürzt. Weil dem Glarner Zivilschutz aber ein massiver Personalengpass droht, will der Kanton jetzt mit einer Übergangsregel Zivilschützer länger im Dienst behalten.

Ueli
Weber
27.08.20 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Am 1. Januar 2021 tritt eine grosse Reform des Zivilschutzes in Kraft. Wichtigster Punkt ist eine kürzere Dienstzeit für Zivilschützer. Für die Mannschaften und Unteroffiziere wird diese auf zwölf Jahre gekürzt. Heute dauert diese vom 20. bis zum 40. Altersjahr. Mit der kürzeren Dienstzeit verringert sich auch der Personalbestand des Glarner Zivilschutzes von heute rund 530 auf 350 Zivilschützer.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!