×

Sprunghafter Anstieg nach Grümpi

Noch nie waren so viele Menschen wie Anfang Woche in Quarantäne. Grund ist ein Fussballturnier in Matt.

Paul
Hösli
Mittwoch, 26. August 2020, 04:30 Uhr Fast 500 Personen in Quarantäne
Im Kanton Glarus beträgt die Anzahl der angesteckten Personen 161.
SYMBOLBILD/PIXABAY

Der Besuch einer jungen Frau am 14. August in der «Ochsen»-Bar in Glarus und am Tag darauf an einem Fussball-Grümpelturnier in Matt sorgt für Quarantäne-Rekordwerte. Allein deswegen mussten 381 Personen in Quarantäne. Die Frau wurde nachweislich positiv auf das Coronavirus getestet. Insgesamt befanden sich Anfang der Woche 471 im Glarnerland wohnhafte Menschen in Quarantäne, wie der Kanton meldet. 53 von ihnen sind Personen, die in Kontakt mit Corona-Erkrankten waren, 37 sind aus einem Corona-Risikoland in den Kanton eingereist oder zurückgekehrt.

Die Gesamtzahl der angesteckten Personen im Kanton ist vom Dienstag auf gestern um eine Person auf total 161 gestiegen – bereits wieder genesene Personen sind in dieser Zahl inbegriffen. Zehn Personen sind in Isolation, im Spital wird momentan niemand wegen Corona behandelt. Die Zahl der Verstorbenen liegt bei 13.

Kommentar schreiben

Kommentar senden