×

Als die Schüler im Ring gegen die Einheitsschrift klatschten

Der Public Newsroom des Kantons Glarus veröffentlicht vor der Landsgemeinde Beiträge zu vergangenen Landsgemeinde-Themen in einer Serie. Den Anfang macht die Debatte von 1939 über die Schulschrift.

von André Maerz

Die Landsgemeinde befasste sich 1939 mit Schriften. Ein Memo- rialsantrag verlangte – drei Monate vor dem Ausbruch des 2. Weltkriegs – die Einführung von zwei verschiedenen Schriften an den Schulen, der «deutschen Schrift als Erstschriftart und nachfolgend die Lateinschriftart als Endschrift».

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.