×

In Glarus kann in die Schulinformatik investiert werden

Der «Kästlibeschluss» für den Verpflichtungskredit und die jährlich wiederkehrenden Kosten ist gemäss dem Gemeinderat von Glarus zustande gekommen.

Der sogenannte «Kästlibeschluss» zu den geplanten Investitionen in die Schulinformatik kommt zustande, wie der Gemeinderat von Glarus in seiner gestrigen Mitteilung festhält. Der Verpflichtungskredit für die Schulinformatik von 290 000 Franken (einmalige Kosten) und 92 000 Franken (jährlich wiederkehrend) ist genehmigt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.