×

«Rituale sind sehr bedeutsam»

Wegen des Shutdowns konnten viele Menschen ihre Angehörigen nicht bestatten. Der Psychotherapeut Reto Mischol erklärt, welche Folgen das hat und ob Trauer nachgeholt werden kann.

«Zur Gedenkfeier werden wir zu einem späteren Zeitpunkt einladen»; «Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt statt» – solche Sätze waren in den Todesanzeigen der letzten Wochen oft zu lesen. Wegen der Coronakrise konnten Verstorbene nur im kleinsten Familienkreis beigesetzt werden. Auf eine Abdankungsfeier mussten viele Hinterbliebene verzichten oder sie eben auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Reto Mischol, Psychotherapeut und Präsident der Bündner Vereinigung für Psychotherapie (BVP), erklärt im Interview, wie wichtig Trauern ist.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.