×
Sponsored Content

Entdecken Sie, was Sommer und Herbst in Graubünden alles zu bieten haben

Ob Badeferien, Safari oder Kreuzfahrt – all das ist nicht nur in fernen Ländern, sondern auch in Graubünden möglich. Einfach in leicht abgeänderter Form: Sonnenbader kühlen sich bei uns in Bergseen statt im Meer ab, Tierfreunde beobachten Steinböcke statt Nashörner, und Geniesser unternehmen Kreuzfahrten auf Schienen statt auf dem Wasser.

Entdecken Sie, was der Sommer in Graubünden alles zu bieten hat.

Tipps für Ihre Sommerferien:

Badeferien

Türkisblaues Wasser, Surfschule und eine geheimnisvolle Unterwasserwelt: Dies finden Sie nicht nur am Meer, sondern eben, auch in Graubünden. Einzig das Salz müssen Sie sich beim Eintauchen in unsere 615 Bergseen hinzudenken. Entdecken Sie die schönsten Badeseen und Wanderungen zu Bergseen – beispielsweise zum Lago di Saoseo in der Valposchiavo, wo übrigens Italienisch gesprochen wird. Allora, wenn da kein Badeferiengefühl aufkommt.

www.graubuenden.ch/badeferien

Städtereisen

Hippe Cafés, Museen, die älteste Stadt der Schweiz und Restaurants mit feinen Bündner Spezialitäten: Klar, in Graubünden finden Sie keine Metropole. Sie werden aber überrascht sein: So manches Bündner Städtchen und Bergdorf ist genauso faszinierend wie eine europäische Grossstadt. Also, Koffer packen und auf zur Städtereise.

www.graubuenden.ch/staedtereisen

Kreuzfahrten

Kreuzfahrten in Graubünden? Ja, Sie haben richtig gelesen. Bei uns entdecken Sie zwar keine Weltmeere, dafür mit Zug und Postauto spektakuläre Landschaften in einer eindrücklichen Gebirgswelt. Bevorzugen Sie für eine Kreuzfahrt doch lieber Wasser und Schiff? Dann steuert Sie Kapitän Franco Giani über den Silsersee im Engadin – auf der höchstgelegenen Kursschifflinie Europas. Also: Bahn, Postauto und Schiff ahoi!

www.graubuenden.ch/kreuzfahrten

Aktivferien

Die weitläufige Natur Graubündens ist die perfekte Bühne für eine Auszeit in Wanderschuhen oder auf dem Mountainbike. Ein paar Tage nur eines im Kopf: Aufstehen, frühstücken, loslaufen oder losfahren – um stundenlang unterwegs in der Natur und an der frischen Bergluft zu sein. Zwischendurch bei einer Feuerstelle eine Cervelat grillieren. Und am Abend unter freiem Himmel einschlafen – im 1000-Sterne-Hotel. Also: Raus aus den vier Wänden, rein in die Natur.

www.graubuenden.ch/aktivferien

Safari

Steinbock statt Nashorn. Murmeltier statt Löwe. Erfahren Sie im Rahmen einer geführten Wildtierbeobachtung im Schweizerischen Nationalpark Spannendes über die tierischen Einwohner Graubündens. Im Bärenland können Sie Napa, Meimo und Amelia besuchen. Wer Kinder zum Wandern motivieren möchte, ist bei den Themenwegen zu Tieren bestimmt auf dem richtigen Pfad. Und wo übernachten? Hoch über dem Tal auf einem Maiensäss finden Sie nicht nur viel Ruhe, sondern auch Wildtiere in direkter Nachbarschaft – Safari vor der Haustüre.

www.graubuenden.ch/safari

Flugreisen

Abheben funktioniert in Graubünden auch ohne Flugzeug. Dank Bergbahnen schweben Sie in luftiger Höhe. Abflug: Alle paar Sekunden. Ziel: Berge mit Panorama zum Niederknien. In einigen Destinationen profitieren Sie ab einer Übernachtung vom Angebot «Bergbahn inklusive». Oder sind Sie Mountainbiker? Auch dann können Sie abheben, nämlich in den Bikeparks und auf den Pumptracks. Das Kribbeln im Bauch zwischen dem Abflug auf dem Kicker und der Landung – unbeschreiblich. Also: Anschnallen und abheben.

www.graubuenden.ch/flugreisen