×

Das Glück, nach Covid-19 noch am Leben zu sein

Vor knapp zwei Monaten erkrankte Arnold Denoth an Covid-19. Die Geschichte eines bis dahin gesunden Mannes, dessen Leben plötzlich am seidenen Faden hing.

Am Donnerstag, 26. März, sind im Kanton Graubünden 433 Personen mit dem Coronavirus infiziert, acht Menschen sind bereits an der Krankheit Covid-19 gestorben. 52 Personen liegen laut offiziellen Angaben des Kantons Graubünden an diesem Tag im Spital – entweder isoliert in einem Zimmer, wo sie mit Sauerstoff behandelt werden, oder auf einer Intensivstation, wo sie beatmet werden. Eine dieser 52 hospitalisierten Personen ist Arnold Denoth aus dem 220-Seelen-Dorf Lavin im Unterengadin.

«Mit letzter Kraft schrieb ich meiner Frau ein WhatsApp.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.