×

Stadtpolizei besucht rund 50 Gastrobetriebe

Die Churer Stadtpolizei sucht in den ersten Tagen nach der Wiedereröffnung das Gespräch mit zahlreichen Gastronomen. Dabei geht es vorerst um die Verfeinerung der Schutzkonzepte – und nicht um Bestrafung.

Hilfe: Die Churer Stadtpolizei unterstützt die Gastronomen bei der Umsetzung der Corona-Schutzkonzepte.
GIAN EHRENZELLER/KEYSTONE

Seit Montag haben viele Restaurants und Bars wieder geöffnet. Ebenfalls seit Montag, und in einer ersten Phase noch bis heute Abend, besucht die Churer Stadtpolizei mit zwei Zweier-Teams rund 50 Betriebe. Grund für den Besuch: die Umsetzung der Schutzmassnahmen gegen das Coronavirus.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.