×

Wohl kein Schnee in den Niederungen

Dieses Jahr finden die Eisheiligen von Montag bis Freitag statt. Mit Schnee bis in die Niederungen ist nicht zu rechnen. Frost gibt es vorerst auch keinen.

David
Eichler
Montag, 11. Mai 2020, 16:17 Uhr Eisheilige
Frost Kaelte
Mit winterlichen Bildern ist während der Eisheiligen 2020 wohl nicht zu rechnen.
ARCHIV

Die Eisheiligen sind da. Sie finden jedes Jahr vom 11. bis 15. Mai statt. Dieses Jahr ist das zufälligerweise genau von Montag bis Freitag. Kalt wird es, der befürchtete Schnee bleibt aber wohl aus.

Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und kalte Sophie heissen die fünf Eisheiligen. In der Schweiz spricht man von vier Eisheiligen. Mamertus ist hierzulande weniger bekannt. Mamertus hat sich am Montag tagsüber dann auch noch recht milde gezeigt. In der Nacht auf Dienstag wird es aber kalt. Gemäss «meteotest.ch» muss jedoch nicht mit Schnee gerechnet werden (Stand 15.30 Uhr), da die Niederschläge aufhören, bevor die Schneefallgrenze unter die geschätzten 800 M.ü.M. fällt. Mit Frost ist aufgrund der Bewölkung in der Nacht nicht zu rechnen.

Pankratius (Dienstag) wird wohl trocken, wovon man bei Servatius (Mittwoch) nicht ausgehen kann. Dann sind aber auch die Temperaturen wieder höher, so dass nicht mit Schnee bis in die Niederungen zu rechnen ist. Wie die alte Bauernregel aber sagt: «Vor Nachtfrost du nie sicher bist, bis die Sophie vorüber ist». In diesem Sinne sollte, wer ganz sicher sein will, mit der Balkonbepflanzung noch warten, bis sich die Kalte Sophie (Freitag) verzogen hat.

Kommentar schreiben

Kommentar senden