×

Neuer Hotspot für die Fliegenfischer

Im Unterengadin gibt es die erste «Fly Only»-Strecke des Kantons Graubünden. Ab dem 1. Mai darf auf diesem Teilstück bei Ramosch mit der nötigen Fliegenfischerausrüstung gefischt werden.

Fadrina
Hofmann
27.04.20 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Träge fliesst der Inn an diesem späten Freitagnachmittag unter der Brücke Punt da la Resgia bei Ramosch durch. Vor der Brücke stehen drei Männer und begutachten ein Schild, welches sie soeben angebracht haben. «Traget per pes-char culla muos-cha» – Fliegenfischen-Strecke – steht auf dem Schild. «Das Fischen auf dieser Strecke ist nur mit einer Fliegenrute, entsprechender Rolle und Fliegenschnur erlaubt, und es dürfen nur Kunstfliegen gebraucht werden», erklärt Cla Mosca. Er ist Präsident der Società Muos-chers Engiadina Bassa.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!