×

Auerhühner mögen Biltner Wald

Die Wildruhezone und ein Waldreservat in Bilten zeigen laut dem Kanton Glarus eine positive Wirkung.

In den Bergen oberhalb von Bilten und nordwestlich des Hirzlis ist die Bewegungsfreiheit eingeschränkt: Vom 21. Dezember bis Ende Juni dürfen in der Wildruhezone die Wege, Pisten oder Loipen nicht verlassen werden und Hunde müssen an der Leine geführt werden. Laut einer Medienmitteilung des Departements Bau und Umwelt des Kantons Glarus zahlt sich das aber aus: Langjährige Untersuchungen der Schweizerischen Vogelwarte zeigten einen hohen Auerhuhnbestand.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.