×

«Nach diesen 17 Tagen bin ich ziemlich am Anschlag»

Aus dem Tagebuch einer Glarner Mutter von drei schulpflichtigen Kindern.

von Andrea Freuler

Liebes Tagebuch,
Als Erstes möchte ich klarstellen, dass ich hier nicht jammere. Ich möchte mit meinem Tagebuch anderen Mamis und Papis aufzeigen, dass diese Situation, welche wir wegen Corona haben, für alle nicht immer ganz einfach ist. Ich erlebe das täglich mit unseren drei Kindern, eines in der Primarschule und zwei in der Oberstufe 1 und 2.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.