×

Die Ballastiermaschine fährt zwischen Weesen und Betlis

Eine Spezialfirma baut im Walensee eine acht Kilometer lange Rohrleitung. Gegenwärtig wird auf einem Floss Ballast an die Rohre montiert. Die Leitung wird einmal Abwasser vom Teufwinkel ins Gäsi transportieren.

Zwischen dem Fli in Weesen und Betlis schwimmen in zwei Bündeln acht schwarze Kunststoffröhren im Walensee. Sie sind etwa 30 Zentimeter dick und nicht weniger als je einen Kilometer lang. Seit zwei Monaten arbeiten die Leute der Wasserbaufirma Willy Stäubli aus Horgen an den Röhren. Nachdem sie aus kürzeren Stücken zusammengebaut worden sind, werden sie jetzt auf einem Floss mit Betongewichten als Ballast versehen. Dazu fährt das Floss, im Fachjargon «Ballastiermaschine», den Röhren entlang.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.