×

Die Qualität eines Bildes sieht man auch am Lächeln

Was macht ein gutes Bild aus? Als erstes muss die Bildkomposition für den Fotografen selbst stimmen, meint «Südostschweiz»-Fotograf Sasi Subramaniam. Wie viel Wert es dann habe, zeige sich später.

Sasi
Subramaniam
Mittwoch, 19. Februar 2020, 04:30 Uhr Der «Südostschweiz»-Fotograf über gute Bilder und besondere Momente
Eine tamilische Frau macht ein Selfie mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga.
SASI SUBRAMANIAM

Wenn ich als Fotograf unterwegs bin, geht es natürlich darum, ein gutes Bild zu machen. Und was ein gutes Bild ist, liegt zuerst einmal in meinem Blickwinkel: Stimmen die Komposition, die Farben, aber auch die Akteure auf dem Bild? Also muss ein Bild zuallererst für den Fotografen stimmen.

Es gibt aber noch viel mehr als nur technische Faktoren, die bestimmen, ob mir als Fotograf ein Bild gefällt oder nicht. Zum Beispiel, ob das Bild der Protagonistin oder dem Protagonist gefällt Das ist nicht immer so, glauben Sie mir. Aber wenn es so ist, kann ich mich sehr über positive Rückmeldungen von Leuten freuen, die ich mit meiner Kamera in einer Situation aufgenommen habe. Auch freue ich mich, wenn ich mit einem Bild eine politische Botschaft transportieren kann.

Ein Bild, bei dem all meine Punkte für ein gutes Bild erfüllt sind, habe ich im August 2016 geschossen: Der Bundesrat hat seine jährliche Sitzung «extra muros» in Glarus durchgeführt. Nach dieser Sitzung gab es für die Glarner Bevölkerung die Möglichkeit, mit den Bundesräten zu plaudern.

Eine junge tamilische Frau nutzte dabei die Möglichkeit, um ein Selfie mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga zu machen. Das war für mich ein guter Moment für ein Bild. Nach einigen Tagen traf ich die junge Frau wieder, und sie fragte mich, ob sie das Bild bekommen könne. Wenn mich das jemand fragt, sage ich zuerst zum Spass immer: «Es kostet tausend Franken.» Die junge Frau hat mir darauf geantwortet, dass ihr das Bild mehrere Tausend Franken wert wäre. Das ist ein sehr schönes Kompliment für mich als Fotograf: Es zeigt, wie zufrieden meine Protagonistin mit meiner Arbeit ist.

Sasi Subramaniam aus Mollis ist Fotograf bei den «Glarner Nachrichten» und Co-Autor mehrerer Sachbücher.

Kommentar schreiben

Kommentar senden