×

Auch Südostschweizer ergatterten Millionen

Am 10. Januar 1970, also genau vor 50 Jahren, wurden die ersten Lotto-Kugeln vom Schweizer Zahlenlotto gezogen. Seither wurden hunderte Millionäre «gemacht» - auch in der Südostschweiz. Über all die Jahre wurden Gewinne in der Höhe von knapp zehn Milliarden Franken ausgeschüttet.

Nadine
Hinder
Freitag, 10. Januar 2020, 04:30 Uhr Swiss Lotto feiert ein halbes Jahrhundert

Bei Swiss Lotto wird seit genau 50 Jahren um viel Geld gespielt. Erst mit der Einführung des Jackpot-Systems stieg die Gewinnsumme aber auf siebenstellige Beträge. Am 28. April 1979 war es dann soweit und Swiss Lotto durfte den ersten Millionengewinn ausschütten.

Auch in der Südostschweiz wurden Millionen geknackt

962 Lotto-Millionäre gab es seither in der Geschichte von Swiss Lotto. Rund 13 Prozent davon kommen aus der Ostschweiz. Solche Angaben werden bewusst nur auf grobe Regionen und nicht auf Kantone angegeben. Man möchte verhindern, dass die Gewinner ausfindig gemacht werden können. Ausgenommen davon seien die Kantone Zürich und Bern, da diese genug gross seien, um keine Lokalisierung der Personen machen zu können, erklärt Willy Mesmer, Mediensprecher von Swisslos.

Ebenfalls eine Ausnahme kann Mesmer beim höchsten Gewinn, der über die letzten 50 Jahre in der Ostschweiz ergattert wurde, machen. Dieser betrug 35,2 Millionen Franken und wurde im Kanton Graubünden erzielt. Im Kanton Glarus gab es bisher in der ganzen Swiss-Lotto-Geschichte noch keinen Millionen-Gewinn. Dies sei vermutlich auf die kleinere Grösse des Kantons zurückzuführen.

Geburtstagsgeschenk vom Geburtstagskind

Zum eigenen Geburtstag macht Swiss Lotto den Schweizerinnen und Schweizern ein Geburtstagsgeschenk: Jeder kann an seinem Geburtstag gratis Lotto spielen. Anmelden kann man sich dafür auf der Webseite lotto-50.ch. Dort gibt man sein Geburtsdatum ein und erhält dann am Geburtstag einen Gutschein für zwei Gratis-Tipps zugeschickt.

Wie alles begann

Aber beginnen wir ganz am Anfang. Heute vor 50 Jahren rollten in der Schweiz die ersten Lotto-Kugeln. Dies hatte auch mit dem grossen Erfolg des Zahlenlottos in Deutschland zu tun. Dort wurde das Glücksspiel bereits 1955 eingeführt. Weil auch immer mehr Schweizer ihr Glück beim nördlichen Nachbar versuchten, sahen sich die Sport-Toto-Gesellschaft, die Interkantonale Landeslotterie ILL, die Seva und die Loterie Romande gezwungen, ebenfalls ein Lotto hier in der Schweiz anzubieten.

Man habe lange gezögert, das zu machen, aber es sei der Zeitpunkt gekommen, um nachzugeben, wurde damals bei der ersten Ziehung im Schweizer Fernsehen gesagt. Die eigenen Lotterie-Unternehmen in der Schweiz hätten Einbussen erlitten, weil das Geld nach Deutschland abgeflossen sei. «Lotterien in der Schweiz sind überhaupt nur zulässig für gemeinnützige, wohltätige, kulturelle oder sportliche Zwecke. Deshalb können wir nicht zuschauen, wie diese Mittel aus dem eigenen Land ins Ausland gehen. Wir möchten sie hierbehalten», so die Aussage von damals.

YOUTUBE/SRF

In den letzten 50 Jahren ist einiges passiert

Vor 50 Jahren machte das «Zahlenlotto» den Anfang. Erst später wurde es in Swiss Lotto umbenannt. Damals gab es eine Ziehung pro Woche, jeweils am Samstag. Später sind die Mittwoch-Ziehungen dazugekommen. Seit 2004 wird auch Euro Millions angeboten. Ebenfalls ein Zahlenlotto, das aber in neun europäischen Ländern angeboten wird und dadurch höhere Jackpots hat, als das eigene nationale Lotto.

Nach wie vor ein erfolgreiches Produkt

«Von all den Produkten, die wir anbieten, ist Swiss Lotto nach wie vor an zweiter Stelle hinter Euro Millions», Mesmer weiter. In naher Zukunft werde sich nicht viel verändern. Es sei immer noch ein erfolgreiches Produkt. «Die Formel, die wir bei Swiss Lotto haben, mit sechs aus 42 und eine aus sechs Glückszahlen, die funktioniert.»

Im letzten Jahr wurden rund 26 Millionen Swiss-Lotto-Scheine gespielt. Knapp vier Millionen Scheine wurden dabei in der Ostschweiz gespielt. Die Anzahl abgegebener Lotto-Scheine variiere stark von Jahr zu Jahr. «Das ist abhängig von der Länge der Jackpot-Periode in einem Jahr. Wenn wir viele lange Jackpot-Perioden haben und dadurch auch attraktive Jackpots daraus resultieren, sind die Teilnahmen höher, als wenn die Jackpots weniger hoch ausfallen», erklärt Mesmer.

Im Laufe der vergangenen 50 Jahre hat Swiss Lotto Gewinne im Wert von 9,96 Milliarden Franken ausgeschüttet. Der höchste Jackpot bisher wurde am 23. August 2014 geknackt und betrug 48,6 Millionen Franken. Vielleicht wird im 50. Jahr Swiss Lotto ja die 50-Millionen-Grenze erreicht.

Kommentar schreiben

Kommentar senden