×

Gemeinden bitten, die Raketen im Schrank zu lassen

Gemeinden bitten, die Raketen im Schrank zu lassen

Feuerwerk an Silvester ist inzwischen vielerorts verpönt. Arosa und Klosters halten die Bevölkerung gar dazu an, das «Böllern» ganz sein zu lassen. St. Moritz fährt als Alternative mit einer Drohnenshow auf.

Andri
Nay
vor 1 Jahr in
Aus dem Leben

In Graubünden ist es schwierig, am heutigen Silvestertag ein öffentliches Feuerwerk zu bestaunen. Fast alle Gemeinden verzichten aus Gründen des Umweltschutzes darauf. Privat dürfen Bündnerinnen und Bündner hingegen weiterhin «böllern».

Klosters geht jetzt noch einen Schritt weiter. Der Ort will eine «feuerwerkfreie Gemeinde» werden, wie Gemeindepräsident Kurt Steck erklärt. «Feuerwerk ist je länger je mehr umstritten.» Steck appelliert an die Bevölkerung: «Lasst es doch bitte sein.»

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen